Gründung

Die fu-om-yoga wurde im September 2004 von Anke Rebetje gegründet und wird seither von ihr geleitet. Anke Rebetje ist Mitglied beim Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY). Um die Qualität des Unterrichts in der fu-om-yoga sicherzustellen, wird darauf geachtet, dass anerkannte Weiterbildungen mehrmals im Jahr durchgeführt werden.

Anke Rebetje praktiziert Yoga regelmäßig seit 1997. Seit 2000 leitet sie selbst Yoga-Kurse und Seminare. 2004 gründete sie die fu-om consulting - coaching – yoga mit den Schwerpunkten Yoga und Coaching in Essen.

In Waldbröl – im Windecker Ländchen – hat sie einen beruhigenden Ort am Waldrand und an einem kleinen Bach zur Selbstreflexion und nach „innen“ lauschen erschaffen. Es finden regelmäßig Einzelcoachings und Austauschtreffen mit Gleichgesinnten statt.

Quali­fikationen

Anke Rebetje

Fortbildungen

Anke Rebetje

Kaschmirischer Sivaismus

Der Kaschmirischer Śivaismus zeigt einen praktischen Weg auf, das Gleichgewicht aller Dualitäten zu finden, d.h. eine Einheit von Innen und Außen zu sein. Es wird davon ausgegangen, dass alle menschlichen Probleme oder alles menschliche Sein vom Bewusstsein abhängen. Aus der intensiven Auseinandersetzung mit der Frage des Bewusstseins hat sich eine spirituelle Praxis entwickelt, die nicht von irgendeiner Kultur oder Religion abhängig ist. Letztlich geht es um die Befreiung aus unseren Bedingtheiten und Gebundenheiten, um das Bewusstsein zu berühren und ganz darin einzutauchen. Deshalb wird dieses System auch als „der Weg der absoluten Freiheit“ bezeichnet.

Kaschmirischer-Yoga gründet vor allem auf einer alten Schrift, dem Vijnana Bhairava Tantra. Im Vergleich zum klassischen Hatha-Yoga, wo exakte Form und Benennung ihre wesentliche Bedeutung haben, löst sich beim Kaschmirischen-Yoga die Form immer mehr auf. Es wird mit dem Energiekörper gearbeitet.

Hier geschehen die Haltungen fließend, aus dem Empfinden heraus, und das Raumbewusstsein wird erweckt. Wir entwickeln eine innere Haltung des Empfindens und Lauschens, frei von geistiger Einmischung.
Durch dieses Lauschen können sich die subtilen Schichten körperlicher Energien entfalten und der Körper findet in seine ursprüngliche Leichtigkeit zurück. Die Lebensenergie, Prana, kommt in Fluss.

Anke Rebetje fühlt sich zutiefst vom Kaschmirischen Sivaismus angesprochen und hat dank diverser Indienaufenthalte und Selbsterfahrungsseminare transformierende spirituelle Erlebnisse integrieren können.

Über fu-om-yoga

Bei uns können Sie jederzeit in einen laufenden Kurs, der nicht ausgebucht ist, einsteigen. Melden Sie sich jetzt für eine Probestunde an und erfahren Sie Yoga an sich selbst!

Abonnieren Sie unseren Yogaletter

Alle Yoga-Kurse finden unter folgender Adresse statt:

fu-om-yoga
Anke Rebetje
Gudulastr. 5
45131 Essen - Rüttenscheid

+ 49 (0)201 – 615 33 93
info@fu-om-yoga.de

Büroadresse

fu-om-yoga
Anke Rebetje
Emmastr.46
45130 Essen

Schicken Sie mir eine Nachricht.